Vibratoren

Vibrierende Lust – für dich alleine oder auch zu Zweit. Lass dich von deinem Partner verwöhnen mit dem klassischen Vibrator oder auch vom Rabbit-Vibrator für intensive Stimulation.
Der Auflegevibrator verspricht nie geahnte Höhepunkte - geschenkt von deinem Liebsten oder auch von dir selbst.


Ergebnisse 1 – 9 von 58 werden angezeigt


Lollipop-Sexikon: Der Online-Sexshop in Ansbach klärt auf:

Vibratoren - pulsierende Freudenspender

Sie gelten als DAS Love Toy schlechthin: Die Vibratoren. Es gibt sie in zahllosen Formen und Farben, ausgestattet mit praktischen Funktionen und moderner Technik. Anschmiegsame Materialien und ein anatomisch optimiertes Äußeres sorgen wahre Orgasmus-Wunder.

Die Geschichte des Vibrators reicht weit zurück. Bereits gegen Ende des 19. Jahrhunderts wurde ein Patent eines elektromechanischen Vibrators eingereicht. Doch anders als heute stellte dieser ein medizinisches Gerät zur Linderung von Verspannungen oder gar zu Behandlung von Rheuma dar. Zumindest offiziell. Vor der sexuellen Revolution war Selbstbefriedung schließlich noch häufig ein Tabuthema - insbesondere bei Frauen.
Glücklicherweise genießt das Ausleben der Sexualität heutzutage weitaus größere Akzeptanz und Freiheit. So konnten sich aus dem klassischen Massagestab von damals eine Vielzahl unterschiedlichster Lustspender für nahezu jede lustvolle Anwendung sowohl für die Frau als auch für den Mann entwickeln.

Unterschiedlichen Vibratorenarten

Es gibt sie in nahezu endlosen Varianten. Sie unterscheiden sich in Form, Farbe, Materialien, Funktion, Stimulationsart und Einsatzgebiet. Alle mit dem Zweck einen lustvollen Höhepunkt zu bescheren - sei es bei der Masturbation oder dem gemeinsamen Liebesspiel. Doch wo ist der Unterschied der einzelnen Modelle? Prinzipiell kann man die stimulierenden Geräte anhand ihrer Art in unterschiedliche Gruppen einteilen:

klassischer Vibrator

Mehr oder weniger die Urform des Vibrators: Die gerade Form ist Phallus ähnlich, im Inneren stecken ein oder mehrere Motoren, die für die stimulierende Vibration sorgen. Bei modernen Modellen lässt sich zudem die Stärke der Vibration in mehreren Stufen einstellen. Zusätzlich sorgen unterschiedliche Modi mit verschiedenen Impulsmustern für Abwechslung und sorgen für höchste Lustgefühle. Die Größe des Geräts variiert vom kleinen Handtaschenvibrator für Unterwegs bis hin zum kingsize Modell für die Frau (oder den Mann) der einfach mehr will. Bunte Farben, geriffelte, genoppte oder einem Penis nachempfundene Form und Struktur, harte oder weiche Materialien sowie praktische Features wie Wasserdichtheit runden das erregende Portfolio ab.

Auflege Vibratoren

Ein ganz spezielles Sexspielzeug für zielgenauen Einsatz. Der Auflegevibrator wird meist nur zu klitoralen Stimulation eingesetzt. Wie der Name sagt, wird er im Bereich der Klitoris aufgelegt und sorgt mit seinen punktgenauen Schwingungen für intensive Orgasmen. Da bei den meisten Frauen ein klitoraler Orgasmus wahrscheinlicher ist als ein vaginaler, ist dieses neckische Spielzeug allemal einen Versuch wert. Besonders intensiv wird es, wenn statt des üblichen Vibrierens eine Technik zum Einsatz kommt, die eine pulsierende Saugwirkung erzeugt. Einige Hersteller sind so davon überzeugt, dass sie sogar eine Orgasmusgarantie versprechen.

G-Punkt Vibrator

Der spezielle Einsatzzweck gibt dem G-Punkt Vibrator seinen Namen: Durch die leicht gebogene Form bzw. die abgewinkelte Spitze lässt sich die höchst erogene Zone bei vaginaler Einführung um einiges leichter erreichen, als es mit einem geraden Vibrator der Fall wäre. Selbst beim normalen Geschlechtsverkehr lässt sich der G-Punkt meist nicht annähernd so intensiv stimulieren. Da keine Frau anatomisch der anderen gleicht, gibt es diese Love Toys sowohl mit starrem, als auch flexiblem Schaft, damit jede Frau in den Genuss intensiver, vaginaler Orgasmen kommen kann, die hiermit beschwert werden können.

Paarvibrator

Diese Art ist für die Lust zu zweit gedacht. Zugegeben, im Prinzip lässt sich jedes Toy statt zur Selbstbefriedigung auch für die Lust zu zweit einsetzen. Schließlich kann es für beide Seiten sehr anregend sein, das Liebesspiel mit einem heißen Spielzeug aufzupeppen. Paarvibratoren sind jedoch speziell dafür konzipiert, sich gegenseitig verwöhnen. Seien es Massagegeräte zur Stimulation der erogenen Zonen, als Vorspiel oder aber die Eigenschaft, das Toy sowohl für die Klitoris der Frau als auch für den Penis des Mannes einzusetzen. Form und Handhabung sind primär dafür ausgelegt sich gegenseitig zu verwöhnen - das klappt bei äußerlicher Anwendung und / oder bei der Penetration hervorragend. Spezielle Doppelvibratoren mit zwei vibrierenden Enden sorgen sogar für einen Lustgewinn beim Liebesspiel von zwei Frauen, während andere durch eine flache V-Form während dem Sex die Frau sowohl vaginal, durch das außen aufliegende Ende gleichzeitig klitoral und ganz nebenbei auch den eingeführten Penis verwöhnen.

Rabbit Vibratoren

Doppelt hält besser: gleichzeitig wird Klitoris und G-Punkt für ungeahnte Höhepunkte stimuliert. Denn die einen stehen auf vaginale, die anderen fahren auf klitorale Stimulation ab. Für manche aber ist die Kombination aus beiden Arten das Non plus ultra. Ein gebogener Schaft, vaginal eingeführt, verwöhnt den G-Punkt während ein zweiter, abstehender Arm die Klitoris liebkost. Bei speziellen Rabbit Vibratoren lässt sich die Vibration wahlweise für das eine oder andere oder gar für beide Lustareale aktivieren.